Fun Facts über mich. Was du vielleicht noch nicht über mich wusstest!

26.09.22 | 2 Kommentare

Dörte Schmitten in der Natur

Hallo, ich bin Dörte, ich zeige dir individuelle und natürliche Wege, wie du, mit einem gesunden Darm, mehr Energie und Wohlbefinden erlangst.

  1. Ich wurde in Mecklenburg, in Hagenow, geboren.
  2. Mein Vater hat immer gesagt: „wenn Dörte das erste Kind gewesen wäre, würde es kein Zweites geben“
  3. Als Kind habe ich heimlich durch das Ofenlüftungsgitter „Die Schwarzwaldklinik“ geschaut.
  4. Ich habe im Schrebergarten meiner Eltern „Bundeskanzler Kohl“ gespielt, obwohl Westfernsehen in der DDR verboten war. Ich habe damals auch nicht verstanden, warum mein Vater auf einmal ganz schnell nach Hause wollte.
  5. In der Schule war ich ein Jung- und ein Ernst-Thälmann-Pionier. FDJ habe ich zeitlich nicht mehr geschafft, da kam die Wende.
  6. Ich wollte immer Lehrerin werden. Aber ab der 9. Klasse stand das BWL Studium ganz klar fest. Einfach, weil man damit so flexibel ist.
  7. Mein erster Hund hieß Seppel, der zweite Charlie und unser derzeitiger Vegas. Ein süßer Straßenhund aus Rumänien.
  8. Als Kind habe ich gern auf dem Heuboden gespielt und auch dort geschlafen.
  9. Ich habe keine Angst vor Spinnen und trage sie immer mutig in der Hand nach draußen.
  10. In der Schule mochte ich Mathematik und Sport. Ich fand Chemie und Physik blöd, nur leider konnte ich nicht beides abwählen.
  11. Ich hatte Englisch und Bio im Leistungskurs. Aber Englisch kann ich gar nicht mehr. Ein Zöllner in London hat mich gefragt, was wir denn in London machen wollen. Ich war so aufgeregt, dass ich „Seeing-Sight“ statt „Sightseeing“ gesagt habe. Im Russischen heißt das übrigens „dostoprimechatel’nostey“
  12. Mit 16 Jahren hatte ich endlich meinen Mopedführerschein und konnte mit meinem Simson Roller (mit E-Starter) zur Schule fahren.
  13. Mit 18 Jahren konnte ich dann mit meinem kleinen, roten Peugeot 205 rumdüsen. Auf der Hutablage durften immer 2 Plüschschafe mitfahren.
  14. U-Bahnfahren finde ich schwierig, ich verstehe die Fahrkartenautomaten nicht, da ich nie weiß in welcher Zone ich unterwegs bin.
  15. BWL habe ich in Wismar studiert und in einem 8 qm Zimmer im 5. Stock des Studentenwohnheims gewohnt. Die Flurpartys waren immer lustig.
  16. Im Studium gab es häufig Bockwurst mit Brötchen oder 5-Minuten Terrine zu essen.
  17. Bis 2003 hatte ich Segelohren.
  18. Ich mag keinen Sport, bei dem ich schwitze. Ich liebe ruhige Bewegungen, am liebsten Yoga.
  19. Skifahren macht mir Spaß, aber ich bleibe aus Sicherheitsgründen auf dem GROßEN Berg (Blaue Piste).
  20. Kennt jemand „Status Quo“? Ich weiß zwar gar nicht mehr, was sie singen, aber ich war mal auf einem Konzert.
  21. Warum auf einmal alle: „Atemlos durch die Nacht …“ singen, verstehe ich gar nicht. Ich kann mit Schlagermusik nichts anfangen. Ich liebe Deutsch-Rock, wie Peter Fox.
  22. Bei uns gab es noch Schaltplatten und meine erste war von „Trommelwirbel“: David Hasselhoff.
  23. Meine Kinder lachen über mich, denn ich kann mir nie Filminhalte merken. „Stolz und Vorurteil“, mein Lieblingsfilm, habe ich aber schon so oft gesehen, dass ich jetzt mitreden kann.
  24. Als Teenie habe ich nie „GZSZ“ geschaut, lieber „Verbotene Liebe“. Heutzutage bleibt der Fernseher aus. Ab und zu gucke ich mit den Kindern ausgewählte Filme oder gehe ins Kino.
  25. Ich trinke keinen Alkohol, weil er mir einfach nicht schmeckt.
  26. Ich habe keinen Verlobungsring, sondern ein Verlobungspiercing in der Zunge.
  27. Meine standesamtliche Hochzeit war im Wittenburger Rathaus. Das wurde nach den Plänen von Georg Adolf Demmler erbaut. Nach seinen Plänen wurde auch das Schweriner Schloss umgebaut.
  28. Ich bin gern in der Natur, am liebsten barfuß.
  29. Ich liebe den Duft nach einem warmen Sommerregen.
  30. Gänseblümchen, Spitzwegerich und Beifuß sind meine absoluten Lieblingswildpflanzen. Sie haben eine so tolle Heilkraft und eine so schöne Geschichte.
  31. Bei dem Duft der Brennnessel kommen Kindheitserinnerungen hoch: mein Opa hat sie immer für die Gössel kleingeschnitten und zum Fressen gegeben.
  32. Ich freue mich immer über Selbstgemachtes.
  33. Ich backe unser Brot immer frisch. Allerdings bin ich kein Kuchenbäcker. Einmal habe ich sogar den kompletten Zucker vergessen.
  34. Kaffee oder Tee? Ich bin Teetrinker. Gern Kräutertees frisch aus dem Garten.
  35. Ich esse zum Frühstück am liebsten warmen Brei: Hirse-, Erdmandel-, Hafer- oder Buchweizen. Dazu ein paar Nüsse und Saaten, Früchte und Flohsamen. Lecker …
  36. Mein Lieblingsessen: Ich liebe es, wenn wir zusammen einen „bunten“ Teller machen (selbstgebackenes Brot, mit veganen Aufstrichen, Sprossen, Mikrogrün, Rohkost und Salat). Dann machen wir ein großes Picknick im Wohnzimmer und essen zusammen im Kreis auf dem Fußboden.
  37. Bei uns gibt es keine Fertigprodukte, ich achte auf die Umwelt und lebe so gut es geht Chemie-frei.
  38. Die Wildvögel werden bei uns ganzjährig gefüttert. Wir haben ca. 15 Nistkästen im Garten, die immer gern genutzt werden. Ich beobachte gern, wie die Vogelkinder gefüttert werden. Besonders süß ist es, wenn Gänseblümchen oder Löwenzahnblüten gefüttert werden.
  39. Wir haben regelmäßig einen Igel im Garten. Ab September wird er auch gefüttert. In diesem Jahr wurden sogar 2 Igelkinder geboren.
  40. „Das gleiche“ oder „dasselbe“? Ich habe keine Ahnung, wie ich mir jemals den Unterschied merken soll.
  41. Ich mag keinen Schmuck. Seit 20 Jahren trage ich die gleichen (oder dieselben) Ohrringe und trage nur meinen Ehering und das Piercing.
  42. Bälle sind nicht meine Freunde: Ich kann nicht werfen und nicht schießen. Beim Fußball habe ich mal einem Kind direkt auf die Nase geschossen.
  43. Ich arbeite gern mit dem Tensor.
  44. Was will mir mein Körper sagen, wenn ich in Emotionen ausbreche oder irgendwo Schmerzen habe? Ich bin immer an der Ursache interessiert. Symptome behandele ich mit ätherischen Ölen oder Heilpflanzen.
  45. Kennt jemand diese wunderschönen Kartensets? Ich liebe es, Karten zu ziehen. Mein Lieblingskartenset „Entfalte dein Selbst“.
  46. Ich mag die Wärme von einem Kamin oder Kachelofen.
  47. Man nennt mich auch „Frostbeule“.
  48. Im Urlaub fliege ich gern in die Sonne, aber ich liebe auch Städtereisen.
  49. Ein Auto zu waschen, ist absolut nervig. Aussaugen und alles abwischen ist noch schlimmer.
  50. Ein ideales Wochenende ist für mich, wenn wir keine Termine haben, die Sonne scheint und ich in den Garten gehen kann.
  51. Klamotten shoppen mag ich überhaupt nicht. Wer braucht so viel Zeug?
  52. Ich schreibe mir alle Ein- und Ausgaben auf. Keine Buchung ohne Beleg.
  53. Ich lese gern, klassisch, in einem Buch. Elektronische Lesegeräte mag ich nicht.
Es gibt so wenig Fotos von mir, weil ich lieber hinter der Kamera stehe. Aber dies ist in Wien entstanden, nachdem ich die Prüfung zur Wildkräuterpädagogin bestanden haben.

Teile diese Seite gerne mit einem Klick auf:

Du möchtest mehr Informationen? Melde dich gern bei meinem Newsletter an:

Weitere Artikel:

Hallo, ich bin Dörte,

als Expertin für Darmgesundheit, Wildkräuterhexe und Duft-Coach weiß ich, wie wichtig ein gesunder Darm ist. Ich unterstütze dich dabei, deinen Darm glücklich zu machen, um so zu mehr Lebendigkeit und Klarheit zu gelangen. Mit einer positiven Ausstrahlung, mehr Lebensenergie und deinem Strahlen, beschenkst du nicht nur dich, sondern auch dein Umfeld. Gehe gelassener durch den Tag.

 

2 Kommentare

  1. Haha – das ist so lustig, dass du als DDR-Kind „Bundeskanzler Kohl“ gespielt hast😂😂 Gegen den habe ich damals immer demonstriert. Deine Fun Facts haben mir wirklich Spaß gemacht. Kleiner Tipp für das Gleiche und dasselbe: „Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe.“ 😉 Mit diesem Sprichwort konnte ich mir immer den Unterschied merken. Bei Sport ohne Schweiß (= Yoga), sind wir uns einig und beim Autowaschen auch (aber dafür gibt‘s doch Waschanlagen!). Von Status Quo kennst du mindestens „Rockin‘ All Over the World“ und „In the Army Now“ 😃

    Antworten
    • Liebe Angelika, vielen Dank für deinen Kommentar. Vielen Dank für deinen Tipp mit dem Sprichwort. Es ist einleuchtend und ich hoffe er hilft mir jetzt.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert